Die auf Automotive-Radar-, Industrie- und Infrastruktur-Anwendungen zielende Palette an CMOS-Sensoren weist einen beispiellos kleinen Footprint auf 

16 Mai, 2017

DALLAS – Texas Instruments (TI) (NASDAQ: TXN) bringt ein nie dagewesenes Maß an Präzision und Intelligenz für ein Anwendungsspektrum, das vom Automotive-Sektor über die Fabrik- und Gebäudeautomation bis zur Medizintechnik reicht. Das neue Portfolio des Unternehmens an Single-Chip-Millimeterwellen-Bausteinen in CMOS-Technologie umfasst fünf Lösungen in zwei Sensorfamilien für 76 bis 81 GHz, kombiniert mit einer kompletten, lückenlosen Entwicklungs-Plattform. Das ab heute zur Bemusterung verfügbare Sensor-Portfolio AWR1x und IWR1x bietet dreimal exaktere Erfassungseigenschaften als die derzeit auf dem Markt angebotenen Millimeterwellen-Lösungen. Ausgefeilte analoge Designtechniken im Verbund mit digitaler Signalverarbeitung ermöglichen Designern die Ausstattung ihrer Systeme mit intelligenter, berührungslos arbeitender Sensorik. Weitere Informationen hierzu auf www.ti.com/mmwave-pr-eu.

Live erleben können Sie diese Technologie am 16. Mai um 9.00 Uhr CST auf Facebook Live.

 

Wichtige Eigenschaften und Vorteile des Millimeterwellen-Sensorportfolios

  • Hoher Integrationsgrad: Designer können die beste Verarbeitungsleistung für ihren Bedarf auswählen, indem sie sich für eine vollintegrierte Single-Chip-CMOS-Lösung mit einem klassenbesten DSP (digitalen Signalprozessor) und einem Mikrocontroller (MCU) entscheiden oder einen Single-Chip-Baustein nur mit MCU oder DSP wählen. Alle Chips bieten eine intelligente, hochpräzise und eigenständige Sensorik mit einer Entfernungs-Auflösung von unter 4 cm, einer Entfernungs-Genauigkeit von weniger als 50 µm und einem Entfernungsbereich bis zu 300 m.
  • Umfassende Familie: Das aus fünf Produkten bestehende, breite Portfolio bietet Entwicklern stets die richtige Lösung für ihre Designanforderungen, wobei Stromverbrauch und Leiterplattenfläche um 50 % reduziert werden.
  • Hochintelligent: Das Portfolio an Single-Chip-Millimeterwellen-Sensoren für 76 bis 81 GHz kann sich dynamisch an wechselnde Bedingungen anpassen und bringt multimodale Funktionalität mit, um Falsch-Positivmeldungen zu vermeiden und verschiedenste Anwendungen mit Entfernungsmess-Funktionen ausstatten zu können.
  • Umgebungs-Flexibilität: Die Millimeterwellen-Sensoren IWR1x und AWR1x können präzise durch Kunststoff, trockene Wände, Kleidung, Glas und viele weitere Materialien hindurch messen und werden auch durch Umgebungsbedingungen wie Licht, Regen, Staub, Nebel oder Frost nicht beeinträchtigt.
  • Umgehend entwickeln: Das neue Millimeterwellen-SDK (Software Development Kit) von TI umfasst Beispiel-Algorithmen und Softwarebibliotheken, die HF-Designs durch weniger als 20 einfache APIs (Application Programming Interfaces) einfacher machen. Mit dem Millimeterwellen-SDK von TI kann in weniger als 30 Minuten mit der Applikationsentwicklung begonnen werden.

 

Wegweisende Genauigkeit für Automotive-Radarsysteme

Entwickler sahen sich traditionell mit Hindernissen konfrontiert, wenn sie Funktionen für Kraftfahrzeuge gemäß SAE (Society of Automotive Engineers) International Level 2 oder höher entwickeln wollten, wobei die Größe und der Stromverbrauch der Sensoren eine besondere Hürde darstellten. Das Millimeterwellen-Portfolio AWR1x von TI nun erlaubt Entwicklern die Erfüllung der Anforderungen mithilfe eingebauter Qualitätsstandards, nie dagewesener Genauigkeit bei kleinen Abmessungen und geringem Stromverbrauch. Gleichzeitig sind die Voraussetzungen für eine kostengünstige Implementierung gegeben. Designer können dadurch nicht nur Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems – ADAS) und autonome Fahrsicherheits-Features aufwerten – darunter auch solche gemäß ISO 26262 für Automotive Safety Integrity Level (ASIL) B –, sondern auch neue Features wie eine automatische Einparkfunktion, Fußgänger-Erkennung sowie Belegungs- und Fahrerüberwachung realisieren.

Mehr über das Automotive-Millimeterwellen-Portfolio von TI finden Sie auf www.ti.com/awr.

 

Robuste Millimeterwellen-Sensorik für Industrie-Anwendungen

Gemäß der Forderung nach vermehrter Effizienz in Fabrik- und Gebäudeautomations-Systemen und intelligenten Infrastrukturen können Entwickler nunmehr auf das Portfolio intelligenter und robuster Millimeterwellen-Sensoren von TI zurückgreifen. Diese Sensing-Technologie eignet sich darüber hinaus zur Veränderung bestehender Fähigkeiten in expandierenden Bereichen wie der Medizintechnik, der Füllstandsmessung in Tanks, der sehenden Roboter und der Drohnen. Die berührungslos arbeitenden Millimeterwellen-Sensoren der Reihe IWR1x von TI können unbeeinflusst von Licht, Regen, Staub, Nebel oder Frost eingesetzt werden und sind damit im Indoor- und Outdoor-Bereich gleichermaßen robust. Indem sie die Entfernung, die Geschwindigkeit und den Winkel von Objekten in der Umgebung erfassen, erlauben die Sensoren die Anpassung an dynamische Szenarien.

Mehr über das Portfolio an Industrie-Millimeterwellensensoren von TI finden Sie auf www.ti.com/iwr.

 

Verfügbarkeit und Preise

Entwickler können umgehend mit dem Einsatz der Reihen AWR1x und IWR1x beginnen. Evaluation Module (EVMs) und Muster sind im TI Store und bei autorisierten Distributoren erhältlich.

 

Informieren Sie sich noch heute eingehender über das Millimeterwellen-Sensorportfolio von TI:

 

Über Texas Instruments

Texas Instruments Incorporated (TI) ist ein weltweites Halbleiterdesign- und Produktionsunternehmen, das Analog-ICs und Embedded-Prozessoren entwickelt. Durch den Einsatz der hellsten Köpfe der Welt schafft TI Innovationen, die die Zukunft der Technologie gestalten. TI hilft mehr als 100.000 Kunden heute die Zukunft zu verändern. Erfahren Sie mehr unter http://www.ti.com.

Du musst angemeldet sein, um diesen Artikel zu sehen.

Dieser Bereich ist für Mitglieder der Nachrichtenmedien reserviert. Wenn Sie qualifiziert sind, aktualisieren Sie Ihr Benutzerprofil und klicken Sie auf die Box mit dem Text „Klicken Sie hier, um sich als akkreditiertes Mitglied der Nachrichtenmedien zu registrieren“. Bitte fügen Sie alle Hinweise in das Feld „Unterstützende Informationen für Medien-Anmeldedaten“ ein. Wir werden Sie an einem Werktag per E-Mail über Ihren Status informieren.