Erster 6,4-GSPS/12-Bit-ADC und breitbandiger 15-GHz-PLL-Baustein mit VCO sorgen für mehr Performance bei gleichzeitiger Reduzierung der Systemabmessungen

31 Mai, 2017

DALLAS – Texas Instruments (TI) (NASDAQ:TXN) stellte heute einen A/D-Wandler (ADC) und einen PLL-Baustein (Phase-Locked Loop) mit integriertem VCO (Voltage-Controlled Oscillator) vor, die sich durch die größte Bandbreite, das geringste Phasenrauschen und den größten Dynamikbereich der Industrie auszeichnen. Der breitbandige ADC12DJ3200 ist mit bis zu 6,4 GSPS der schnellste 12-Bit-ADC. Der LMX2594 stellt die branchenweit erste breitbandige PLL-Lösung dar, die ohne internen Frequenzverdoppler Frequenzen bis 15 GHz erzeugen kann.

Dicht bestückte Phased-Array-Radarsysteme, 5G-Systeme und die Satellitenkommunikation verlangen nach erhöhtem Datendurchsatz, mehr Bandbreite und geringerem Stromverbrauch in Verbindung mit einem kleineren Footprint. Ein Multi-Node-Synchronization-Referenzdesign demonstriert, wie der ADC12DJ3200 und der LMX2594 für eine präzise, zeitstabile Synchronisation von Multi-Node-Systemen sorgen, zu denen umfangreiche Phased-Array-Radarsysteme, digitale Speicheroszilloskope (DSOs) und 5G-Tester gehören. Das Referenzdesign veranschaulicht die Fähigkeiten des SYSREF-Forwarding-Features im LMX2594 sowie die vom ADC12DJ3200 gebotenen Features zum Einstellen der Aperturverzögerung, für Zeitstempel und zum Kalibrieren, um die Genauigkeit zu verbessern und das Systemdesign zu vereinfachen.

Architekturen der nächsten Generation können von den folgenden Eigenschaften und Vorteilen des ADC12DJ3200 profitieren:

  • Größte Signalbandbreite: Mit der industrieweit höchsten Abtastrate von 6,4 GSPS bei einer Auflösung von 12 Bit – dies entspricht einem Geschwindigkeits-Plus von 18 % gegenüber konkurrierenden Bausteinen – gibt der ADC12DJ3200 Designern die Möglichkeit zum Erfassen größtmöglicher Bandbreiten, sodass ein größerer Informationsumfang umgehend verarbeitet werden kann.
  • Größter analoger Eingangsfrequenzbereich: Durch Direct-RF-Sampling bis 10 GHz wird das L-Band, das S-Band und das C-Band bis hinein in das X-Band abgedeckt. Der ADC12DJ3200 ermöglicht somit einfachere Systemarchitekturen und sorgt für vermehrte Frequenzagilität verbunden mit geringerer Filterkomplexität, was Leiterplattenfläche spart und den Bauteileaufwand verringert.
  • Platzersparnis: Der 10 x 10 mm große Baustein enthält einen kompletten RF-to-Bits-Empfänger, wodurch sich die benötigte Leiterplattenfläche gegenüber konkurrierenden Lösungen um 88 % verringert. Gleichzeitig haben Designer die Gelegenheit, durch Vereinfachung der Systemarchitektur ihre Kosten zu senken.
  • Weniger Stromverbrauch: Dank seiner nur 3 W betragenden Leistungsaufnahme bietet der ADC mit der Hälfte des Stromverbrauchs konkurrierender Bauelemente einen doppelt so großen Eingangsfrequenzbereich.

Der LMX2594, ein HF-PLL-Baustein mit VCO, bringt die folgenden Eigenschaften und Vorteile mit und erleichtert damit das Design von Hochfrequenz-Signalketten:

  • Beste Rauscheigenschaften: Der LMX2594 bietet das industrieweit geringste normalisierte PLL-Eigenrauschen von -236 dBc/Hz und ein 1/f-Rauschen von -129 dBc/Hz. Designer können damit die Empfindlichkeit und spektrale Auflösung ihrer Funksysteme verbessern.
  • Einfaches Design: Der integrierte VCO arbeitet mit bis zu 15 GHz und macht damit teure, komplexe On-Board-Filter zum Ausfiltern von Subharmonischen entbehrlich. Der LMX2594 erzeugt außerdem automatisch eine Frequenzrampe. Er spart damit bis zu fünf Bauelemente ein, die sonst in Radar-Anwendungen für diese Funktion benötigt werden, und ebnet so den Weg zu kompakten Lösungen.
  • Phasensynchronisation: Systemdesigner können auf einfache Weise die Ausgabe aller eingebauten PLLs synchronisieren und so den Zeitaufwand für das Design von MIMO-Beamforming-Lösungen (Multiple-Input/Multiple-Output) in ihren Anwendungen verringern.
  • JESD204B-Unterstützung: Der LMX2594 erlaubt die gleichzeitige Erzeugung von Abtastsignalen im Gigahertz-Bereich und von JESD204B SYSREF-Timing-Signalen.

Der neue ADC und der neue PLL-Baustein mit VCO erweitern die von TI angebotenen Portfolios an HF-abtastenden Datenwandlern und breitbandigen Takt- und Timing-Bausteinen. Durch die Ausstattung eines JESD204B-konformen Designs mit dem ADC12DJ3200 und dem LMX2594 vereinfacht sich die Taktungs-Architektur ebenso wie die Synchronisation und die Datenerfassung.

 

Verfügbarkeit und Preise

Der ADC12DJ3200 wird derzeit über TI.com und autorisierte Distributoren bemustert. Der ADC wird im FCBGA-Gehäuse (Flip-Chip Ball-Grid Array) angeboten und kostet 1.920,- US-Dollar (ab 100 Stück). Der LMX2594 ist uneingeschränkt bestellbar. Er besitzt ein VQFN-Gehäuse (Very thin Quad Flat No-lead) und kostet 41,- US-Dollar (ab 1.000 Stück).

 

Informieren Sie sich über die ADC- und PLL-Portfolios von TI

 

Über Texas Instruments

Texas Instruments Incorporated (TI) ist ein weltweites Halbleiterdesign- und Produktionsunternehmen, das Analog-ICs und Embedded-Prozessoren entwickelt. Durch den Einsatz der hellsten Köpfe der Welt schafft TI Innovationen, die die Zukunft der Technologie gestalten. TI hilft mehr als 100.000 Kunden heute die Zukunft zu verändern. Erfahren Sie mehr unter http://www.ti.com.

 

Marken

TI E2E ist eine Marke von Texas Instruments. Alle eingetragenen Marken und anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. 

Du musst angemeldet sein, um diesen Artikel zu sehen.

Dieser Bereich ist für Mitglieder der Nachrichtenmedien reserviert. Wenn Sie qualifiziert sind, aktualisieren Sie Ihr Benutzerprofil und klicken Sie auf die Box mit dem Text „Klicken Sie hier, um sich als akkreditiertes Mitglied der Nachrichtenmedien zu registrieren“. Bitte fügen Sie alle Hinweise in das Feld „Unterstützende Informationen für Medien-Anmeldedaten“ ein. Wir werden Sie an einem Werktag per E-Mail über Ihren Status informieren.