Von der Entwicklung bahnbrechender Innovationen in der automobilen Stromversorgungstechnologie bis hin zum Mentoring neuer Mitarbeiter von TI – Pradeep Shenoy ist mit Leidenschaft dabei.

15 April, 2021
 

Pradeep Shenoy ist auf seinen Fernseher fixiert und seine Gedanken kreisen. Er sieht sich gerade die neueste Folge von „Long Way Up“ an, einer Dokumentarserie, in der der Schauspieler Ewan McGregor und ein Freund mit elektrischen Harley-Davidson® Motorrädern von der südlichsten Stadt der Welt in Argentinien nach Los Angeles fahren. 

Ewan und seine Crew kämpfen mit dem extremen Winterwetter in Südpatagonien und den Problemen beim Aufladen der Batterien ihrer Motorräder. Pradeep, der die Serie von seinem Haus in Nordtexas aus verfolgt, aktivierte bei sich den Problemlösungsmodus. Das ist sein Spezialgebiet. 

„Ich schaue mir diese Folge an und ertappe mich dabei, wie ich zum Elektromotorrad von Harley-Davidson recherchiere“, sagte Pradeep. „Wie lauten die Spezifikationen? Wie ist der Akkupack aufgebaut? Warum werden die Batterien so langsam geladen? Meine Neugierde war geweckt, und ich wollte die Probleme verstehen.“ 

Instinktiv wollte er als erstes die Design-Probleme lösen. Anschließend wollte er sein Team mit einbeziehen. 

Pradeep leitet das Power Design-Team für die Automobilindustrie unseres Unternehmens, eine Gruppe von Ingenieur:innen, die Herausforderungen unserer Kunden auf Systemebene lösen. Das Team arbeitet derzeit an einem innovativen, revolutionären Design zum Laden von Elektrofahrzeugen (EV) mit Galliumnitrid (GaN) Bausteinen. Pradeep dachte, dass dieses Design, oder eine Variation davon, gut zum Motorrad passen könnte. Er wollte sehen, ob das Team der Meinung war, dass das Motorrad von einem Ladegerät mit GaN-Technologie und damit höherer Leistung profitieren könnte.

Leistungselektronik und Teamarbeit sind seine Leidenschaft – am besten ist, wenn sich beides überschneidet.

„Ich bin ein Leistungselektronik-Nerd, aber ich bin auch ein geselliger Nerd“, sagte er. „Ich liebe es, mit Menschen zu interagieren, verschiedene Perspektiven kennenzulernen und zusammenzuarbeiten. Ein gutes Team arbeitet effektiv auf eine gemeinsame Mission hin und baut gleichzeitig Vertrauen und Beziehungen auf. Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig es ist, gute Beziehungen zu haben.“

Eine Leidenschaft für Power Design

Pradeeps Leidenschaft, mehr Leistung in die Elektronik zu bringen – Wege zu finden, um schneller zu fahren, weiter voranzukommen und bessere Leistungen zu erbringen – begann mit einem Universitätsprojekt: einem Hybrid-Formula-Rennwagen.

Er war Student der Elektrotechnik und arbeitete als Freiwilliger im Labor für Hybrid-Elektrofahrzeuge am Illinois Institute of Technology, wo er Platinen lötete und etwas über Motorantriebe und Komponenten von Hybrid-Elektrofahrzeugen lernte. Während dieser Zeit wurde er zum Leiter eines neuen Elektro-Projekts ernannt: der Konstruktion und dem Bau eines Autos für die erste Formula Hybrid. Der Teamwettbewerb mit Bildungsausrichtung legt den Schwerpunkt auf die Innovation des Antriebsstrangs und die Kraftstoffeffizienz in einem Hochleistungs-Rennwagen. Das Team von Illinois Tech fuhr 17 Stunden zum New Hampshire Motor Speedway und belegte den fünften Platz im Wettbewerb. 

Die Leidenschaft für Design war geboren.

„Das Design war rudimentär, aber ich war stolz und ein wenig verblüfft, wie sich unser Auto auf der Strecke bewegte“, sagte Pradeep. „Es war ein Gefühl der Erfüllung, und es hat mich motiviert, mehr zu lernen. Dieses Jahr war ein Wendepunkt für mich. Die Arbeit im Labor und an diesem Projekt war der Zeitpunkt, an dem ich mich in die Leistungselektronik verliebt habe.“

Seitdem hat Pradeep fast 15 Jahre lang an der Entwicklung von Leistungselektronik gearbeitet und Kunden auf der ganzen Welt bei der Lösung ihrer Herausforderungen im Bereich Power Design geholfen. Wenn er nicht gerade eine Stromversorgung entwirft, lehrt oder schreibt er oft darüber. Sie finden ihn wahrscheinlich dabei, wie er gerade eine Präsentation auf unseren Power Supply Design-Seminaren hält, einer technischen Weiterbildungsmöglichkeit für Ingenieure, die mehr über Power-Management lernen wollen, oder auf Branchenveranstaltungen wie der Applied Power Electronics Conference.

Die Welt durch Innovation verbessern

Es ist kein Zufall, dass die Liebe von Pradeep zur Leistungselektronik im Labor entstand. Er verbringt viel Zeit im Labor, wo er neue Technologien entwickelt. Pradeep hat seine Karriere mit Innovationen im Bereich der hochdichten und hocheffizienten Energieumwandlungssysteme verbracht. 

„Die Leistungselektronik beeinflusst heute so viele spannende Technologien – Computerserver, Solarenergie, Wearables, Elektrofahrzeuge, sogar Ihren Staubsauger“, so Pradeep. „Keine dieser Anwendungen wäre ohne Strom möglich. Strom ist überall, und zu sehen, welche Auswirkungen das Power Design hat, ist wie eine Belohnung und motiviert mich.“

Pradeep lädt sein Elektrofahrzeug auf.

Ein Design entstand kurz nachdem er in den Kilby Labs zu arbeiten begann, unserem Zentrum für angewandte Forschung, das nach Jack Kilby benannt ist, der 1958 bei TI den integrierten Schaltkreis erfand. Pradeep war der technische Leiter bei einer bahnbrechenden Innovation im Bereich der Leistungsumwandlung, einem Serienkondensator-Abwärtswandler, den das Team um 65% kleiner als seinen Konkurrenten machte. Dadurch wurde wertvoller Platz auf der Leiterplatte frei, der es Ingenieur:innen ermöglicht, kreativ mehr Merkmale, Funktionen und Leistung einzubauen, ohne an Effizienz zu verlieren. 

Er nahm den Prototyp und die Testchips aus diesem Projekt und arbeitete mit einem Team zusammen, das das Gerät auf den Markt brachte, um Server für Unternehmensrechner, Mikroprozessoren und Telekommunikationsanwendungen zu verbessern.

„Für eine bahnbrechende Innovation braucht man ein Team“, sagt Pradeep. „Es ist wichtig, die richtigen Leute für die richtigen Projekte zu haben und die richtige Mischung von Talenten über alle Phasen hinweg zu finden. Wenn man erst einmal das richtige Team beisammen hat, kann man gemeinsam an der richtigen Lösung arbeiten.“

Führen mit Blick in die Zukunft

Pradeeps größte Errungenschaften sind das Ergebnis der strengen Schritt-für-Schritt-Prozesse, die zum Entwerfen, Bauen, Testen, Optimieren und erneuten Testen erforderlich sind. Jetzt gibt er diese Erfahrungen weiter, indem er die nächste Generation von Ingenieur:innen anleitet.

Pradeep und Sahana Krishnan im Labor.

„Als mein Mentor hat Pradeep mich unter seine Fittiche genommen und mir alles beigebracht, was ich weiß“, sagt Sahana Krishnan, eine Systemingenieurin in Pradeeps Team. „Seine Projekte wurden zu meinen Projekten. Wir setzten uns zusammen und er zeigte mir jeden Schritt und jedes Detail, auch wenn das bedeutete, dass es nur langsam voran ging. Er ist ein Lehrer, ein Förderer und ein Chef, der will, dass jeder im Team Erfolg hat.“ 

Aber mehr als das, er stellt immer sicher, dass jeder im Team weiß, dass er wertgeschätzt wird, sagte sie.

„Ich möchte den Menschen dabei helfen, ihr gesamtes Potenzial und ihre Fähigkeiten auszuschöpfen, damit wir mehr Wachstum im Leistungsbereich schaffen können – mehr Elektrofahrzeuge, mehr Solaranlagen und einen Übergang zu nachhaltigerer Energie“, sagte er. „Mein Fokus liegt darauf, eine Umgebung zu schaffen, in der Teammitglieder ganz sie selbst sein können, damit sie erfolgreich sind. Indem wir das Team auf Erfolg ausrichten, richten wir unsere Kunden auf Erfolg aus – und schaffen so eine bessere Welt."